schoenheit-natuerlich.de Startseite
Botox® und Zornesfalte
Weg mit dem Winterspeck

DIRK HEISSMEYER


Ästhetische Medizin für mehr natürliche Schönheit

Hauptstraße 52, 31860 Emmerthal
mail@no_Spam.heissmeyer.info

Botox® und Zornesfalte

Wie sich durch Botox® Zornesfalte und mimische Stirnfalten glätten lassen

Strenge Falten zwischen den Augenbrauen, die umgangssprachlich Zornesfalten genannt werden, sind eigentlich Konzentrationsfalten. Die medizinische Bezeichnung lautet nach der Region zwischen Augenbrauen und Nasenwurzel (Glabella) Glabellafalte. Dieser Faltentyp zeigt sich vor allem bei angestrengtem Nachdenken oder konzentriertem Arbeiten am Bildschirm, aber auch bei Ärger und Wut. Während die senkrechten Linien in jungen Jahren aber in Phasen der Entspannung nicht oder kaum mehr zu sehen sind, graben sie sich mit fortschreitendem Alter als einzelne oder beidseitige Zornesfalte immer tiefer ein. Ab einer gewissen Tiefe können sie dauerhaft sichtbar bleiben.

Als Glättungsmittel der Wahl hilft Botox®, Zornesfalte oder die typische parallel verlaufende Doppel-Zornesfalte deutlich abzuschwächen. Das Gesicht wirkt danach allgemein verjüngt. Die Mimik verändert sich zum Positiven, denn ausgeprägte Glabellafalten vermitteln leider einen abweisenden Gesamteindruck. 

Botox® gegen Zornesfalte: Schwächung der beteiligten Stirnmuskulatur

Verantwortlich für eine Zornesfalte ist die mimische Muskulatur, in diesem Fall vor allem der Musculus Procerus auf der Nasenwurzel und der Musculus depressor supercilii, ein Hautmuskel über der Augenbraue. Die Injektion des Botulinum-Neurotoxins hat zur Folge, dass Nervenimpulse nicht mehr oder weniger stark auf die Muskelzellen übertragen werden. So können sich die behandelten Gesichtsmuskeln entspannen, was zu einem Verblassen der Falten führt.

Hyaluronsäure und Botox® für Zornesfalte und andere tiefe mimische Falten

Wenn eine Zornesfalte sich sehr scharf abzeichnet, ist oft das Bindegewebe unter der Falte verhärtet. Zwar kann auch in einem solchen Fall Botox® die Zornesfalte ein wenig abschwächen, aber erst die Doppelbehandlung mit den Wirkstoffen Hyaluronsäure und Botulinumtoxin ist eine wirklich effektive Maßnahme. Die Falte wird dann durch eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure erst angehoben und aufgefüllt, bevor Botox® zum Einsatz kommt und eine Neubildung der Falte für mehrere Monate verhindert. Wenn die Wirkung des Botulinumtoxins nachlässt, kann nachbehandelt werden. Häufig reicht eine Nachbehandlung pro Jahr aus.
Gerne beraten wir Sie zum Thema Behandlung mit Botox® allein oder kombinierte Behandlung mit Hyaluronsäure und Botox® bei Zornesfalten. Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin in unserer Praxis.

Dirk heissmeyer

Terminvereinbarung

Ästhetische Medizin - Dirk Heißmeyer
Hauptstraße 52
31860 Emmerthal

Mail: mail@no_Spam.heissmeyer.info

Haben Sie Fragen oder Hinweise?

Mit wenigen Klicks können Sie hier weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen in den Bereichen Ästhetik erfragen.

Selbstverständlich sichern wir Ihnen eine absolut vertrauliche Behandlung Ihrer persönlichen Angaben zu.

Ihre Anfrage

Kontakt Ästhetik

Kontaktformular
Frau / Herr
Botox® und Zornesfalte