schoenheit-natuerlich.de Startseite
Hyaluronsäure - Der wirksame Faltenkiller
Weg mit dem Winterspeck

DIRK HEISSMEYER


Ästhetische Medizin für mehr natürliche Schönheit

Hauptstraße 52, 31860 Emmerthal
mail@no_Spam.heissmeyer.info

Hyaluronsäure - Der wirksame Faltenkiller

Wenn Anti-Aging-Cremes an ihre Grenzen stoßen

Viele nutzen Cremes zur Faltenbehandlung. Diese wirken allerdings nur oberflächlich. Bei der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure dringt der Wirkstoff tief in die Haut ein. Hautvertiefungen werden unterpolstert und aufgefüllt - Ihre Haut gewinnt an Geschmeidigkeit und Ebenmaß. Sagen Sie lästigen Falten den Kampf an!

Die Vorteile einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure:

  • Geeignet zur Behandlung von Gesichtsfalten, Stirnfalten, Falten am Hals und Krähenfüßen sowie zur Lidstraffung und zum Lippen aufspritzen
  • Sanfte Alternative zur operativen Faltenentfernung
  • Hyaluronsäure ist als körpereigene, natürliche Substanz gut verträglich und dabei hochwirksam
  • Lässt die Haut unmittelbar jünger, glatter, frischer und straffer erscheinen
  • Behandlung ist kaum spürbar (erfolgt unter örtlicher Betäubung)
  • Nebenwirkungsarm (Rötungen und Schwellungen klingen schnell ab)
  • Behandlungsergebnisse sind meist sofort sichtbar
  • Je nach Behandlung hält die Wirkung 6 bis 12 Monate an
  • Bei frühzeitiger Faltenunterspritzung (etwa ab Anfang 30) langfristige Hautglättung möglich

Was Sie über die die Faltenunterspritzung wissen sollten

Der oft zitierte „Zahn der Zeit“ nagt unablässig an uns und hinterlässt früher oder später Spuren in Form von Falten. Wenn Sie sich mit diesen deutlich sichtbaren Zeichen der Hautalterung nicht abfinden möchten und sich für eine Faltenunterspritzung entscheiden, sind Sie nicht allein: Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure und anderen Substanzen zählt zu den am häufigsten gewünschten ästhetischen Maßnahmen zur Reduzierung von Falten. Ähnlich stark nachgefragt ist nur das Fettabsaugen. Wir haben für unsere Patientinnen und Patienten wichtige Informationen über die verschiedenen Möglichkeiten der Faltenbehandlung durch Unterspritzung und über den Behandlungsablauf in unserer Praxis zusammengestellt. Auch über mögliche Risiken einer Behandlung klären wir Sie umfassend auf. Bevor wir Ihnen die Faltenunterspritzung beim Therapeuten im Detail erläutern, sollten Sie aber genau verstehen, wie und warum sich Falten bilden.

  • Zunächst lernen Sie die Zusammenhänge zwischen der natürlichen Hautalterung und Umwelteinflüssen kennen.
  • Danach erklären wir Ihnen, wie Anti-Falten-Cremes wirken und warum Cremes eine Faltenunterspritzung nicht ersetzen können.
  • Schließlich erhalten Sie ausführliche allgemeine Informationen zur Faltenunterspritzung und einen ersten Überblick über den Ablauf der Behandlung.

Wir hoffen, dass Ihnen unser Ratgeber die wichtigsten Fragen beantwortet. Gerne nehmen wir uns aber auch die Zeit für ein ausführliches Beratungsgespräch, um Ihre persönlichen Anliegen zu bereden.

Wie die Haut altert

Kurz nach der Geburt sieht ein Neugeborenes noch faltig, rot und verschrumpelt aus, doch schon nach wenigen Stunden erinnert nichts mehr an diesen ersten Eindruck. Die Haut verwandelt sich in die unvergleichbar feinporige, zarte und glatte Babyhaut. Doch obwohl äußerlich nichts darauf hindeutet, beginnt die Hautalterung schon zu diesem Zeitpunkt und durchläuft in den Jahrzehnten des Lebens mehrere Phasen. Bis zum jungen Erwachsenenalter erscheint die Haut frisch und elastisch – von Falten keine Spur. Aber bereits ab dem 20. Lebensjahr verändert sich bei einigen Frauen das Hautbild nahezu unmerklich. Hormonell bedingt ist Männerhaut robuster, grobporiger und dicker - die ersten Falten bilden sich darum deutlich später als bei Frauen, sind dafür aber ausgeprägter.

Falten sind eine normale Begleiterscheinung der Hautalterung. Falten bilden sich zuerst im Gesicht, später am Hals und am Dekolleté. Das liegt zum einen daran, dass die Haut hier dünner und sensibler ist als die übrige Körperhaut. Zum anderen bleibt die Gesichtshaut unbedeckt und ist daher kontinuierlich den verschiedenen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Aber auch die Spuren von Stress, Kummer oder Schlafmangel zeigen sich zuerst im Gesicht. Das bedeutet konkret: Sowohl genetische Faktoren als auch Umwelteinflüsse sowie Eigentümlichkeiten der Mimik steuern den individuellen Alterungsprozess, der nicht immer chronologisch abläuft. Aus diesem Grund interessieren sich Patientinnen und Patienten ganz unterschiedlichen Alters für eine Faltenunterspritzung.

Die genetischen Voraussetzungen jedes einzelnen Menschen sind als sogenannte intrinsische Faktoren nicht beeinflussbar. Sie bestimmen, ab wann die Fähigkeit der Hautzellen nachlässt, auf einen von außen kommenden Reiz zu reagieren und sich zu regenerieren. Extrinsische Faktoren hingegen sind die äußeren Einwirkungen, die jeder Mensch selbst beeinflussen kann. Hierzu zählen Umwelteinflüsse wie UV-Licht, aber auch die Art der Hautpflege und die mechanische Belastung der Haut beispielsweise durch Reibung oder durch Verletzungen. Ob und ab wann Menschen über eine Faltenunterspritzung nachdenken, hängt folglich vom Grad der Zeitalterung (intrinsisch) und der Umweltalterung (extrinsisch) ab. Viele der äußeren Faktoren können Sie selbst steuern und so durch einen vernünftigen, gesunden Lebensstil einiges dafür tun, Ihr jugendliches, glattes Hautbild möglichst lange zu bewahren.

Wann und wie Falten entstehen

Kaum ein Mensch beschäftigt sich vor dem 25. Lebensjahr mit dem Thema Faltenunterspritzung. Bis zu diesem Zeitpunkt funktionieren alle drei Hautschichten in der Regel problemlos - die schützende und polsternde Unterhaut, die elastische Lederhaut und die sichtbare oberste Hautschicht, die Epidermis. Durch den biologischen Hautalterungsprozess zeigen sich erste Hautveränderungen in Form von Linien, minimalen Fältchen und kleineren Falten um Augen und Mund vor dem 30. Lebensjahr. Sie sind erste sichtbare Anzeichen einer geringeren Hautelastizität und nachlassender Spannkraft. Die Lebensweise und ungünstige Umweltfaktoren können bereits in dieser Lebensphase die natürliche Hautalterung vorantreiben. Negativ wirken sich insbesondere UV-Licht, Nikotin und Alkohol aus, aber auch eine ungesunde Ernährung sowie Stress, starke Hitze und Kälte können Falten früher entstehn lassen. Das „Hautalter“ entspricht dann nicht dem Lebensalter, was den Wunsch nach einer Faltenunterspritzung schon relativ früh aufkommen lassen kann.

Warum UV-Strahlung die Haut schädigt und Falten begünstigt

So wohltuend Sonnenlicht auf Gemüt und Stimmung wirken, so schädlich ist die unsichtbare UVA- und UVB-Strahlung. UVA-Strahlung dringt bis tief in die Lederhaut ein. Hier bewirkt sie eine Schädigung der kollagenen Fasern in der mittleren Hautschicht, wodurch die Haut weniger straff erscheint, an Elastizität verliert und sich Falten früher ausbilden. In der oberen Hautschicht, der Epidermis, trägt UVA-Strahlung zusammen mit UVB-Strahlung zur vorzeitigen Hautalterung bei. Zu hohe Dosen UV-Licht ohne Hautschutz können zu Hautzellschäden bis hin zum Hautkrebs führen. Vor allem Verbrennungen der Haut durch Sonnenbäder in der frühen Kindheit und Jugend (Sonnenbrand) erhöhen das Risiko, an einem bösartigen malignen Melanom (schwarzer Hautkrebs) zu erkranken.

Wann Anti-Falten-Cremes allein nicht mehr helfen

Eine gute Hautpflege versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und mindert Hauttrockenheit. Die Rezepturen der unterschiedlichen Pflegeprodukte richten sich nach dem Lebensalter. Für die reife Haut gibt es zahlreiche Spezialprodukte wie Anti-Aging-Cremes. Einige dieser Cremes enthalten feuchtigkeitsbindende und aufpolsternde Stoffe wie Hyaluronsäure, andere unterstützen mit Phytohormonen den Hautstoffwechsel oder regen die Kollagenbildung durch Vitamin A und B an. Trockenheitsfältchen wie die typischen Knitterfalten lassen sich auf eine trockene Hornschicht zurückführen und können mit einer reichhaltigen Pflegecreme gemildert werden. Dennoch kann keine Creme Falten auf Dauer verhindern oder gar zum Verschwinden bringen, denn sie alle wirken nur auf der Hautoberfläche. Die meisten Falten entstehen aber tiefer in der Haut. Sollen Substanzen wirklich Nutzen bringen, müssen sie unter die Hautoberfläche gelangen. Das heißt: Eine echte Alternative zur Faltenunterspritzung kann ein äußerlich anwendbares Hautpflegeprodukt nicht sein. Die Faltenunterspritzung sollte jedoch nur ein entsprechend ausgebildeter und erfahrener Arzt oder Therapeut durchführen.

Ab welchem Alter eine Faltenunterspritzung sinnvoll ist

Die Risiken einer Faltenunterspritzung sind im Vergleich zum Nutzen gering. Je früher Sie mit der Faltenunterspritzung beginnen, umso besser. Bei frühem Beginn der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure lassen sich Falten auch langfristig glätten. Haben sich Falten erst einmal tief in die Gesichtshaut eingegraben, lassen sie sich vom Arzt oder Therapeuten nur noch mühsam gänzlich beseitigen. Wir empfehlen daher den meisten unserer Patientinnen und Patienten, ab Anfang oder Mitte 30 mit der Faltenunterspritzung zu beginnen. Gerne klären wir in einem Gespräch mit Ihnen, welche Substanzen zur Faltenunterspritzung wir in Ihrem speziellen Fall empfehlen. Wenn Sie sich für die Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure interessieren, finden Sie im Anschluss alles Wissenswerte rund um den Behandlungsablauf in unserer Praxis, zur Hyaluronsäure selbst sowie zu den gängigen Unterspritzungstechniken und den Behandlungsregionen. Über die Faltenunterspritzung hinaus sind wir auch Ihre Spezialisten für das Fettabsaugen, Kryolipolyse und viele weitere Behandlungen, die Ihrer natürlichen Schönheit dienen. Genaueres darüber, wie der Behandlungsablauf in unserer Praxis jeweils aussieht, erfahren Sie auf den entsprechenden Unterseiten zu Aqualyx®, Hyaluronsäure, Kryolipolyse und Botox. Sie haben noch weitere Fragen? Sprechen Sie uns für ergänzende Informationen einfach an!

Dirk heissmeyer

Terminvereinbarung

Ästhetische Medizin - Dirk Heißmeyer
Hauptstraße 52
31860 Emmerthal

Mail: mail@no_Spam.heissmeyer.info

Haben Sie Fragen oder Hinweise?

Mit wenigen Klicks können Sie hier weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen in den Bereichen Ästhetik erfragen.

Selbstverständlich sichern wir Ihnen eine absolut vertrauliche Behandlung Ihrer persönlichen Angaben zu.

Ihre Anfrage

Kontakt Ästhetik

Kontaktformular
Frau / Herr
Hyaluronsäure - Der wirksame Faltenkiller