schoenheit-natuerlich.de Startseite
Mesotherapie
Weg mit dem Winterspeck

DIRK HEISSMEYER


Ästhetische Medizin für mehr natürliche Schönheit

Hauptstraße 52, 31860 Emmerthal
mail@no_Spam.heissmeyer.info

Mesotherapie

Was ist Mesotherapie?

Die Mesotherapie kommt aus Frankreich. Entwickelt wurde sie in den 1950er Jahren von dem Arzt Michel Pistor. Die Behandlungsmethode stützt sich unter anderem auf Erkenntnisse und Elemente der Bereiche Akupunktur sowie Neural- und Reflexzonentherapie. Bei der minimalinvasiven Mesotherapie handelt es sich um Mikroinjektionen mit kurzen, sehr feinen Nadeln. Dabei werden niedrigstdosierte, herkömmliche sowie homöopathische Medikamente in die mittlere Hautschicht eingebracht.

Anfang der 1980er Jahre kam die Mesotherapie nach Deutschland und darf hier ausschließlich von Ärzten und Heilpraktikern, angewendet werden. Ein entsprechendes Diplom kann bei der Deutschen Gesellschaft für Mesotherapie (DGM) erworben werden. Die Mesotherapie wird bei unterschiedlichsten Erkrankungen - chronisch oder akut - sowie in der ästhetischen Medizin angewandt.

Mesotherapie - Die sanfte Medizin (Film der Deutschen Gesellschaft für Mesotherapie)

Wirkstoffe, die in der Mesotherapie zum Einsatz kommen und Anwendung

Mesotherapie Injektionen - Wirkstoffkombination
Mesotherapie Injektionen
Mesotherapiepistole zur schnellen Behandlung größerer Flächen
Mesotherapiepistole

Die Zusammensetzung der jeweiligen Wirkstoffkombination wird - je nach Patient und Beschwerden - individuell dosiert und kombiniert. Es handelt sich dabei um verschiedene Arzneien, pflanzliche und homöopathische Mittel sowie Vitamine und Antioxidantien etc., die sich ergänzen und verstärken sowie revitalisierend wirken. Darüber hinaus enthält die Wirkstoffkombination immer auch ein leichtes Betäubungsmittel.

Die nahezu schmerzfreien Behandlungen werden ambulant durchgeführt. In der Regel dauern sie je nach Fall zwischen ein paar Minuten und einer halben Stunde. Zur schnellen Behandlung größerer Flächen kann neben der manuellen Therapie auch eine sogenannte Mesotherapiepistole eingesetzt werden. Nach der Anwendung werden die behandelten Stellen gekühlt und mit einer speziellen Schutzcreme eingerieben. Abhängig von der jeweiligen Indikation wird die Behandlung - meist mehrfach, oftmals reichen aber schon drei bis fünf Anwendungen aus - in unterschiedlichen Abständen wiederholt. Manchmal wöchentlich, manchmal liegen mehrere Monate dazwischen.

Anwendungsgebiete sind unter anderem:

  • Großflächige Verjüngung der Haut
  • Haarausfall
  • Cellulite
  • Reduzierung lokaler Fettpolster
  • Venenschwäche
  • Unterstützung der Wundheilung sowie
  • Behandlungen von Narben
Mesotherapie Anwendungsgebiet Stirn
Anwendungsgebiet Mesotherapie
Mesotherapie Fettpolster

Wer für die Mesotherapie geeignet ist

Wird die Anwendung von geschulten Ärzten oder Heilpraktikern korrekt durchgeführt, zeigt die Mesotherapie fast keinerlei Nebenwirkungen, ist in der Regel völlig komplikationsfrei und hinterlässt keine Spuren.

Daher wird die schonende Behandlungsmethode in der Regel von jedermann gut vertragen, selbst von Schwangeren und Kindern. Um alle Eventualitäten auszuschließen, sollten aber sicherheitshalber in einem Vorgespräch Medikamenteneinnahmen, Vorerkrankungen und anderweitige Therapien mit dem Therapeuten besprochen werden. Besonders wichtig ist eine genaue Anamnese in folgenden Fällen:

  • wenn Sie unter Allergien und Unverträglichkeiten leiden
  • wenn Sie zu hypertrophen Narben neigen
  • wenn Ihre Autoimmunprozesse gefährdet sind sowie
  • bei Stoffwechsel- oder Herz-Kreislaufstörungen
  • bei akuten Infektionen
  • bei Schuppenflechte und Ekzemen
  • bei Epilepsie
  • bei Gerinnungsstörungen und
  • bei Schwangerschaften

Vorteile der Mesotherapie

Sofern die Funktionsfähigkeit der anatomischen Strukturen sichergestellt ist, ist die Mesotherapie eine schonende Methode, um die natürliche Schönheit zu erhalten und die körperliche Leistungsfähigkeit auch mit zunehmenden Alter nicht einzubüßen. Die minimalinvasiven Mikroinjektionen tragen auf sanfte Art und Weise dazu bei, die Spuren des Alterns sichtbar zu reduzieren und zu verlangsamen. Damit ist diese Anwendung besonders in der ästhetischen Medizin eine ideale Alternative, um nicht gleich nach dem Skalpell zu greifen, wenn normale kosmetische Mittel keine zufriedenstellende Wirkung mehr erzielen.

Zudem ist die Mesotherapie im Gegensatz zu chirurgischen Eingriffen deutlich nebenwirkungsärmer, nahezu schmerzfrei und erheblich kostengünstiger. Haut und Haare und auch das Bindegewebe werden von innen heraus gestärkt und unterstützt. Damit werden in der Folge alle Selbstbehandlungen, die über die normale tägliche Pflege hinausgehen, in den allermeisten Fällen schlicht überflüssig.

Die Kosten der Behandlungen, die im Verhältnis sehr günstig sind, werden nur von wenigen Krankenkassen übernommen. Bei Fragen hierzu beraten wir Sie gerne.

Wirkung der Mesotherapie

Bei der Mesotherapie stimulieren - ähnlich wie bei einer Akupunkturbehandlung - die nur wenige Millimeter tiefen, feinen Hauteinstiche in bestimmte Reaktions- und Akupunkturpunkte gezielt dort, wo die Beschwerden sind. Gleichzeitig fördern sie Sauerstoffversorgung und Durchblutung der Haut und modulieren die Immunzellen. Durch Diffusion und Anregung der Mikrozirkulation können die sparsamst dosierten Wirkstoffe tiefer ins Gewebe eindringen und gelangen dabei in der Regel nicht in den Blutkreislauf. Dadurch ist gewährleistet, dass der Organismus nicht unnötig belastet wird.

Die Mesotherapie kann bei sehr vielen aktuten und chronischen Beschwerden Beschwerden helfen und auf dem Gebiet der ästhetischen Medizin helfen, Spuren des Älterwerdens zu mildern. Darüber hinaus stärkt und verbessert sie immer auch die neurovegetative und immunologische Regulierung im Organismus. Allerdings sollten die anatomischen Strukturen noch soweit funktionsfähig sein, dass sie sich konservativ behandeln lassen.

Wirkungsdauer einer Mesotherapie-Behandlung

Das hängt - ebenso wie die Behandlungsdauer - vom jeweiligen Einzelfall ab.

Hier einige Beispiele:

  • Bei Behandlungen zur Hautverjüngung empfiehlt es sich, nach ein- bis zweimaliger Basisbehandlung die Behandlung zwecks Nachhaltigkeit halbjährlich zu wiederholen.
  • Bei Cellulite-Behandlungen braucht es mindestens fünf Basisbehandlungen in 14-tägigem Abstand. Wiederholung bei Bedarf.
  • Bei Behandlungen wegen Haarausfall besteht die Basisbehandlung aus sechs Anwendungen im wöchentlichen Abstand. Bei Bedarf kann eine Erhaltungstherapie einmal im Monat die Wirkung langfristig verstärken.
Dirk heissmeyer

Terminvereinbarung

Ästhetische Medizin - Dirk Heißmeyer
Hauptstraße 52
31860 Emmerthal

Mail: mail@no_Spam.heissmeyer.info

Haben Sie Fragen oder Hinweise?

Mit wenigen Klicks können Sie hier weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen in den Bereichen Ästhetik erfragen.

Selbstverständlich sichern wir Ihnen eine absolut vertrauliche Behandlung Ihrer persönlichen Angaben zu.

Ihre Anfrage

Kontakt Ästhetik

Kontaktformular
Frau / Herr
Mesotherapie